10 Tipps für den perfekten Auftritt im Bikini

Jede Frau träumt von einem sexy Körper, perfekt für den Bikini. Leider leiden jedoch viele Damen unter ihren Problemzonen. Wir haben 10 Tipps zusammengestellt um den weiblichen Problemzonen den Kampf anzusagen.

Bikini

Mit diesen 10 Tipps werden sie fit für den Bikini

Fünf Tipps zur Ernährung

  1. Die Ernährung ist ein wichtiger Punkt, der häufig ausgelassen wird. Sie sollten sich vitamin- und mineralstoffreich ernähren. Obst und Gemüse sollten die höchste Priorität auf Ihrem Ernährungsplan haben.
  2. Ebenfalls wichtig, ist die Menge der Kalorienaufnahme. Um abzunehmen, ist immer ein Kaloriendefizit erforderlich. Das heißt, dass Sie mehr verbrennen müssen, als Sie aufnehmen.
  3. Auch die Uhrzeiten der Nahrungsaufnahme, sind von großer Wichtigkeit. Abends sollten ausschließlich Proteine gegessen werden. Auf dickmachende Kohlenhydrate und Fette, sollte weitestgehend verzichtet werden.
  4. Achten Sie darauf fünf Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen, da somit der Kalorienverbrauch in der Nacht erhöht wird.
  5. Soll es schnell gehen, so können Sie auf Proteinshakes zurückgreifen. In der Apotheke finden Sie diverse Produkte, die gesund sind und einen guten Abnehmerfolg erzielen.

Fünf Tipps zur Bewegung

  1. Den perfekten Bikiniauftritt, erhalten Sie mit einem trainierten Körper. Wer viel Sport treibt und Muskeln aufbaut, strafft seine Haut und schafft so eine tolle Silhouette.
  2. Fragen Sie in Ihrem Fitnessstudio gezielt nach Ganzkörperworkouts, die alle Muskelgruppen gleichermaßen, trainieren. Bereits nach wenigen Wochen, machen sich die ersten Erfolge bemerkbar. Sport kombiniert mit gesunder Ernährung, bewirkt einen noch schnelleren Abnehmeffekt.
  3. Die Regelmäßigkeit macht’s. Wer 3 bis 5 Mal die Woche für ca. 45 Minuten trainiert, hat gute Chancen auf die perfekte Bikinifigur. Gönnen Sie sich dennoch ausreichend Ruhepausen.
  4. Die Kombination ist wichtig. Sowohl Ausdauer-, als auch Krafttraining, müssen sein. Nur mit beiden Trainingsarten, schaffen Sie Ihr Ziel. Ausdauertraining hilft Ihnen vorhandenes Fett und Kalorien abzubauen und trainiert Ihre Kondition. Muskeln straffen den Körper und helfen das Gewicht zu halten, da sie ständig Kalorien verbrennen. Zudem ist beim Krafttraining der so genannte “Nachbrenneffekt” sehr viel höher als beim klassischen Ausdauertraining.
  5. Weniger ist nicht immer mehr. Daher gilt, dass Sie die Gewichte stets erhöhen sollten und auch Ihre Ausdauer, auf die Probe stellen müssen. Aber Vorsicht von Null auf Hundert kann böse enden, daher langsam Gewicht oder Geschwindigkeit erhöhen bzw. Distanz ausweiten.