Der Frühling sorgt für einen Farbrausch

Endlich, muss man nach dem wohl tristesten Winter schlechthin sagen, ist der Frühling da. Gute Laune macht sich breit, und wenn es draußen grünt und sprießt, möchte manch einer zu Hause Ähnliches erleben. Man kann mit ganz wenigen Mitteln einen Raum in ein frühlingsfrisches Zimmer verwandeln.

Frühling

Dieser Jahr startete der Frühling mit siner Farbpracht verspätet.

Die Wirkung von Farben ist immer wieder etwas, das für Erstaunen sorgt, das aber im Bereich “Living” natürlich gerne für allerlei Effekte eingesetzt wird. Wer genug von weißen Wänden, die ihn an den Schnee von gestern erinnern, hat, wählt jetzt schöne Pastelltöne für die Wände – oder auch nur eine Wand. Das sieht nämlich oft sogar noch interessanter aus, wenn eine Wand abgesetzt ist. Lindgrün, Flieder oder, warum nicht, als Vorgriff auf den Sommer, Himbeerrosa bieten sich als Frischekick für das Heim an.

Teppiche, Vorhänge ziehen mit

Natürlich bringen frische, neue Farben, die die alte Möblierung ergänzen, auch schon eine Menge. Wenn statt grauen Teppichen ein Teppich in Türkis den Flur ziert, oder im Bad ein kräftiges Orange Einzug hält, steigt die Stimmung automatisch mit den Temperaturen. Zu den Teppichen kann man im Bad natürlich noch Handtücher in passenden Farbnoten wählen, Accessoires, wie Seifenspender oder den Fön ebenfalls farblich angleichen. Schon verwandelt sich ein schlichtes Bad in einen einladenden Frühlingstraum.

Pflanzen, Pflanzen!

Kleine Töpfe, zu Sets arrangiert, mit Hyazinthen oder Geranien gefüllt, sorgen für gute Laune und Farbtupfer, an allen Stellen. Warum sollt der Weg nach oben im Treppenhaus nicht von bunten Pflanzen geschmückt sein? Düfte, schöne Farben, das Gefühl, dass wirklich die Natur wieder voll da ist, damit gelingt die Verwandlung ohne großen Aufwand. Kränze, kleine Lampions, der Ideen sind viele, eins haben sie gemeinsam: Sie vertreiben die Wintertristesse.

Im Frühling sollte ein bisschen mehr an Farbe gezielt eingesetzt werden. Bunte Accessoires bringen schon einiges an Veränderung.