DIYBlumentöpfe aus Holz

“Do It Yourself” liegt zur Zeit voll im Trend. Warum soll man auch viel Geld für irgendetwas ausgeben, wenn man es auch einfach und bequem mit etwas handwerklichem Geschick selber machen kann. Oft ist “Do It Yourself” günstiger als die gekaufte Variante. Doch ein weiterer großer Vorteil ist die Einzigartigkeit der hergestellten Gegenstände.

DIY

Do it Yourself ist in allen Lebenslagen im Trend

Für die Terrasse, den Balkon oder den Garten braucht man im Sommer oft ganz schön viele Utensilien. Darunter sind auch Blumentöpfe. Je nach Garten braucht man dafür eine ganze Menge und am besten sollten sie dann auch noch farblich und vom Stil her in den Garten passen. Warum nicht einfach Blumentöpfe aus Holz selber machen? Schöne Blumentöpfe aus Holz passen nicht nur super in die Natur, sondern auch in fast jeden Garten.

Um einen schönen Blumentopf aus Holz zu bauen, benötigt man vier Eckpfosten, welche jeweils aus zwei Teilen bestehen. Diese werden mit Leim und Nägeln miteinander verbunden. Nun beginnt man mit den Wandbrettern. Am besten eignen sich dafür erst die oberen und unteren Bretter. Von hier aus verbindet man zwei Eckstützen miteinander. So entsteht ein stabiles Gebilde. Nun nagelt man die übrigen Wandbretter in einem gleichmäßigen Abstand fest. So entsteht nun eine Seitenwand des Blumentopfes. Am besten wiederholt man diesen Arbeitsschritt direkt für die gegenüberliegende Seitenwand. Danach baut man so die anderen beiden Seitenwände und verbindet sie wiederum mit den Eckpfeilern. Schon hat man einen schönen Blumentopf aus Holz. Am besten schützt man die Enden, welche hinterher Kontakt mit dem Boden haben, durch Folien. So verwittert das Holzan dieser Stelle nicht so schnell.

Die Art des Holzes kann je nach Belieben gewählt werden, genauso wie die Größe der einzelnen Bretter. So kann man ohne viel Aufwand und für wenig Geld seinen eigenen Blumentopf aus Holz bauen.