Fit für den Winter – Mode für den Herrn

Mode, so sagt man, sei ständigem Wandel unterworfen. Die formvollendete Winterbekleidung 2012 für den Herrn greift allerdings auch auf Altbewährtes zurück. Klassische Materialien, wie Cord und Tweed sind ebenso angesagt, wie gedeckte Farbtöne und hochgeschlossene, gradlinige Konturen, die ein wenig an eine Kastenform erinnern.





Fit für den Winter

Fit für den Winter

Ob beim Material, dem Schnitt oder der Farbe: Klassiker dominieren die Herrenmode dieses Winters. Strapazierfähiges, festes Gewebe, Grobstrick, klassisches Design, wie das traditionelle Prince of Wales Muster- (Kreidestreifen auf grauem Grund)- bei doppelreihigen Anzügen, liegen ebenso im Trend, wie dunkle Rottöne, und konventionelle Sakkos, die dezent das Maskuline seines Trägers unterstreichen. Zeitlose Stoffe, wie Cord und Tweed, korrespondieren mit Leder, und die farbliche Tendenz bei Hemden geht hin zu Creme- und Brauntönen, sowie einem kräftigem Weinrot. Überhaupt sind dunkle Rottöne und markante Farben in dieser Saison nicht nur bei Hemden angesagt. Ebenso bei Accessoires, wie beispielsweise den Einstecktüchern, bevorzugt der modebewusste Mann des Winters 2012 beispielsweise Flaschengrün, aber auch warme Gelbtöne. Aussergewöhnliches ist Trumpf. Aber auch der Parka ist nach wie vor gefragt, denn er verkörpert nicht nur die absolute Lässigkeit, sondern ist auch bequem. Klassische Lederschuhe erleben Hochkonjunktur. Das Thema: “Vintage- und Used Look” ist erst einmal passee. Vor allem Lederschuhe im “British Style”, mit markanten, traditionellen Budapester Lochungen sind im Winter des Jahres 2012 en vogue.

Grobstrick trifft auf feinen Mantel. Der luxuriöse Anzug wird mit robuster Outdoormode kombiniert, um das Männliche besonders zu betonen. Dies ist auch daher absolut folgerichtig, da der eindeutige Trend, hin zu traditionellen Strukturen und klassischen gesellschaftlichen Gefügen, in der Mode seine Entsprechung findet. Das Faible der Designer für feste Stoffe, die beispielsweise in Tweed- Sakkos ihr Pendant finden, ist der eindeutige Beweis. Ein dicker Strickpullover über dem traditionellen Hemd mit Krawatte getragen, ist daher nichts Aussergewöhnliches, und liegt absolut im Trend. Strickjacke und Cardigan unter dem Jackett getragen, schliessen sich nicht aus, sondern ergänzen vielmehr den modisch, männlichen Auftritt in formvollendeter Weise. So variiert und verbindet der modisch gekleidete Mann im Winter 2012 qualitativ hochwertige, aber robuste Materialien mit exklusiven, feinen Stoffen- stilecht und perfekt.