Hohe Heilungsrate von Hautkrebs mit der Photodynamischen Therapie

In den letzten Jahren wurden in der Diagnostik und Behandlung von Hautkrebs erhebliche Fortschritte erzielt. So kommt beim Hautkrebs auch eine photodynamische Therapie zur Anwendung.

Photodynamischen Therapie

Heilungsrate von Hautkrebs mit der Photodynamischen Therapie

Durch eine Kombination von Sauerstoff, Laserlicht in einer festgelegten Wellenlänge und einer lichtempfindlichen Substanz wird gegen den Hautkrebs vorgegangen. Das Spritzmittel wird in den Blutstrom gespritzt und verteilt sich im gesamten Körper. Die injizierte Flüssigkeit setzt sich an den vorhandenen Krebszellen fest. Nach der Spritze muss eine gewisse Zeit gewartet werden, bis die Substanz ihre Ziele erreicht hat. Erst jetzt wird das Laserlicht in einer bestimmten Wellenlänge aktiviert. Die Krebszellen werden zerstört und die gesunden Zellen erleiden kaum einen Schaden. Die gesamte Prozedur dauert nur wenige Minuten und der Erfolg ist verblüffend.
Mit der photodynamische Therapie können auch Patienten behandelt werden, wo zuvor ein chirurgischer Eingriff erforderlich war. Auch die Personen, welche eine Chemotherapie über sich ergehen lassen mussten, können von dieser neuen Behandlungsmethode profitieren.

Nebenwirkungen

Natürlich gibt es bei dieser Behandlung auch einige Nebenwirkungen. Die Patienten sind danach sehr lichtempfindlich und es muss darauf geachtet werden, dass die Augen weder der Sonnenstrahlung noch hellem Kunstlicht ausgesetzt werden. Es muss eine entsprechende Kleidung und eine gut abdunkelnde Brille getragen werden.

Hautkrebs-Vorsorge

Prinzipiell ist Hautkrebs eine der Erkrankungen, bei der der Mensch mit einfachen Mitteln eine Vorsorge durchführen kann. Wichtig ist, die Haut nicht einer längeren UV-Strahlung auszusetzen. So sollte man sich nur eine begrenzte Zeit in der Sonne aufhalten oder eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor auf die Haut auftragen. Auch Solarien sind für die Haut nicht gesund. Nur bei wenigen Menschen besteht die Gefahr der Vererbung. Eine weitere wichtige Massnahme ist, die Haut in regelmässigen Abständen von einem Facharzt untersuchen zu lassen. Je eher der Hautkrebs festgestellt wird, umso besser sind auch die Heilungschancen.