Ist Altersdiabetes vermeidbar?

Diabetes Mellitus hat sich mittlerweile zu einer Volkserkrankung entwickelt. Sie betrifft 10 Prozent der deutschen Bevölkerung. Davon leiden 5 Prozent unter Diabetes Typ 1 und 95 Prozent unter Diabetes Typ 2, auch Altersdiabetes genannt.

Altersdiabetes

Altersdiabetes ist zur Volkskrankheit geworden

Ignoriert man Diabetes, kann Altersdiabetes zu schweren Gesundheitsschäden und Typ 1 zum schnellen Tod führen. Die Altersdiabetes entsteht über viele Jahre hinweg.

Was kann vorsorglich gegen Altersdiabetes getan werden?

Die meisten Fälle von Altersdiabetes wären vermeidbar, wenn die Erkrankten sich gesünder und bewusster ernähren würden. Zuviel kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel wie Brötchen und Nudeln führen in Verbindung mit geringer Bewegung, bei sehr vielen Menschen über Jahre hinweg zu Altersdiabetes. Man stelle sich vor, ein Typ 2 – Diabetiker verzehrt große Mengen von Zucker, Stärke und Weißmehl. Dies bewirkt einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Die Bauchspeicheldrüse wird extrem gefordert, denn sie muss immer wieder große Mengen an Insulin freisetzen, um die Menge an Zucker aus den Blut in die Zellen zu schaffen. Die an Altersdiabetes Erkrankten bewegen sich dürftig und verbrauchen damit wenig Energie. Der Organismus erleidet einen Zuckerüberschuss, braucht aber nur wenig Zucker. Da die Zellen den angebotenen Zucker nicht verwenden können, stumpfen sie regelrecht ab. Bewegungsmangel fördert eine Insulinresistenz und damit Diabetes.

Übergewicht ist ebenfalls ein Faktor, der für die Entstehung einer Insulinresistenz verantwortlich ist. Im Bauchfett sind oft unauffällige Entzündungsherde, die dazu führen können, dass das Insulin seine Aufgaben nicht mehr bewältigen kann. Auch eine Fettleber kann die Entwicklung von Altersdiabetes fördern. Eine Fettleber entsteht durch Alkoholmissbrauch und maßlosen Essen, zum Beispiel zu viel Fett und Zucker.

Eine Altersdiabetes und viele Neuerkrankungen können durch eine gesunde Lebensweise mit abgestimmter Ernährung und angemessener Bewegung vielversprechend vorgebeugt werden. Das gesündere Leben wirkt sich nicht nur positiv auf Altersdiabetes aus, sondern beugt auch Herzerkrankungen vor.