Kreative Wandgestaltung im Kinderzimmer

Die Möglichkeiten für eine individuelle Wandgestaltung sind heutzutage sehr vielseitig. Besonders die Wände im Kinderzimmer lassen sich mit etwas Kreativität fantasievoll gestalten. Wurden die Kinderzimmer früher meist nur weiß, rosa und blau gestrichen, kommen heute oft mehr Farben und Materialien zum Einsatz.
Wichtig ist, dass Signalfarben nur sehr sparsam eingesetzt werden, da das Kinderzimmer neben dem Spielspaß und Herumtoben auch als Ruheoase beispielsweise für den Mittagsschlaf genutzt wird.

Kinderzimmer

Toben sie sich im Kinderzimmer kreativ aus

Ist das Kind noch klein, dann werden oft Pastellfarben verwendet. Auch diese gibt es in einer großen Farbenvielfalt. Zum Streichen der Wände sollten allerdings nicht mehr als zwei Farben verwendet werden, damit das Gesamtbild harmonisch bleibt. Auch farbliche Akzente, die zur Einrichtung passen, können diese besonders betonen oder dabei helfen, den Raum optisch zu strukturieren. Ist das Kind schon größer und entscheidet sich für eine Farbe, die auf den ersten Blick so gar nicht in den Raum zu passen scheint, gestehen Sie ihm ruhig zu, einen beliebigen Bereich damit in Szene zu setzen.

Wandtattoos & Co.

Eine besonders einfache Methode für die Wandgestaltung bieten Wandtattoos. Diese sind rasch und problemlos befestigt und bei einer Umgestaltung ganz einfach zu entfernen. Die Auswahl an Wandtattoos ist enorm, sodass sich für jeden Bereich passende Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Wichtig dabei ist es, zu beachten, dass auch hier die Farben miteinander harmonieren.

Bei der Gestaltung einer ganzen Wand wie beispielsweise der Darstellung eines Märchenwaldes ist es sinnvoll, diese nicht mit Möbeln zu verstellen. Ist das Kinderzimmer nicht so groß, lassen sich einzelne Bereiche mit Wandtattoos verzieren, beispielsweise über dem Bett oder dem Schreibtisch. Aber auch mit Bordüren lassen sich bei der Wandgestaltung traumhaft schöne Resultate erzielen. Diese werten nicht nur das Gesamtbild auf, sondern verleihen dem Raum auch Struktur.

Eine besonders fantasievolle Möglichkeit, dem Raum eine persönliche Note zu verleihen, ist es, ihn in einem abgegrenzten Bereich mit Tafelfarbe zu streichen. Diese gibt es in vielen unterschiedlichen Farben und bietet den kleinen Künstlern die Möglichkeit der eigenen Wandgestaltung mit bunter Kreide. Aber auch fantasievolle Wandbilder und Tapetentiere eignen sich hervorragend für die Wandgestaltung.

Bei der Gestaltung mit Tapeten sollte auf farbliche Kombinationsmöglichkeiten geachtet werden. Eine bunte, quer gestreifte Wand wirkt viel schöner, wenn die angrenzende Wand einfarbig und in einem passenden Farbton gestrichen wird. Damit diese dann nicht zu eintönig wirkt, kann sie mit Bordüren oder Wandtattoos aufgepeppt werden.

Fazit

Eine fantasievolle und individuelle Wandgestaltung lässt sich mit nur etwas Kreativität im Handumdrehen kreieren, ohne den Geldbeutel zu strapazieren. Durch die Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten und deren einfache Anwendung sind der Fantasie kaum noch Grenzen gesetzt, sodass sich jeder Raum in eine ganz persönliche Wohlfühloase verwandeln lässt.