Neuheiten auf der Kölner Möbelmesse

Die Kölner Möbelmesse IMM Cologne hat im Januar 2013 aufgezeigt, was die Zukunft bringt. Über 1250 Unternehmen haben auf dieser Messe ausgestellt, und diese kamen aus 50 Ländern. Living Kitchen war das Motto und somit war die Küche zum zweiten Mal auf der Kölner Möbelmesse ein grosses Thema.

Kölner Möbelmesse

Kölner Möbelmesse

Multifunktionale Küchen

Die Küche ist nicht nur ein Raum, in dem man kochen und backen kann. Man möchte sich dort auch wohlfühlen und mit Freunden sitzen und reden. Männer interessieren sich auch immer mehr für die Küche und da geht es natürlich besonders um die Technik, die eine Küche zu bieten hat. Und die Küchen der Möbelmesse haben einiges zu bieten. So gibt es zum Beispiel von Gaggenau eine Backofen-Serie, die eine Küche verwandelt. So hat die Tür des Gaggenau Backofens keinen Griff. Das Design überzeugt Männer und Frauen, die Bedienung geschieht über einen Regler. Ein Touch-Display macht die Bedienung zu einem wahren Ereignis. Ebenso interessant sind auch die neuen Küchen von Alno, so zum Beispiel die Küche mit einer Software, die für Allergiker sogar lebenswichtig sein kann. Alno bietet eine automatisierte Küche, die vor Lebensmitteln warnt, bei denen es bei dem Besitzer zu einer allergischen Reaktion kommen kann. Eine sehr gute Erfindung, die absolut faszinierend ist.

Auch für andere Räume hatte die Möbelmesse in Köln genug zu bieten. So lebt zum Beispiel der Eichentisch wieder auf. Dieser galt einige Zeit als bieder und nun glänzt er im wahrsten Sinne des Wortes, auf jeden Fall bei der Firma Vitamin, da der Eichentisch mit Spezialöl behandelt wurde. Aber auch die Bar mit Bewegungsmelder konnte die Besucher faszinieren. Angeboten von der Firma Fraubrunnen und absolut überzeugend. Das Sideboard öffnet die Bar von ganz alleine, sobald der Bewegungsmelder etwas wahrnimmt. Die Türen des Schrankes gleiten über einen Mechanismus zur Seite und schon ist die Bar auch beleuchtet, so dass man sich einen Drink nehmen kann.

An ein Märchen hingegen erinnert das Boxspringbett des Bettendesigners Treca. Der Lattenrost hat ausgedient, man stapelt lieber Federkernmatratzen übereinander. Die Prinzessin von der Erbse wird so zu einem realen Märchen!

Und auch der Garten wurde auf der Kölner Möbelmesse nicht vergessen. so bietet die Firma Viteo eine Stuhlserie aus interessantem Material. Gesteinsmehl und Acrylharz sorgt dafür, dass die Stühle im Garten jedem Wetter trotzen.

Wer die Möbelmesse 2013 verpasst hat, sollte auf jeden Fall im nächsten Jahr nicht darauf verzichten. Denn bessere Ideen für das moderne Wohnen kann man nicht bekommen!