Plastische Chirurgie als Schöpfer perfekter Körper?

Der aktuell diskutierte Fall der Schauspielerin Angelina Jolie, die sich die Brüste amputieren lässt, um einen mit hoher Wahrscheinlichkeit eintretenden Brustkrebs zu verhindern, wirft ein wichtiges Thema auf. Was darf der Mensch tun, an welchen Stellen sollte er in den Lauf der Natur eingreifen?

plastische Chirurgie

Für viele ist die plastische Chirurgie der Weg zum Perfekten Körper

Normalerweise ist es mit den OPs genau umgekehrt: Eine Frau ist unzufrieden mit ihren vermeintlich zu kleinen Brüsten und lässt sich diese mit Hilfe der Chirurgie auf die aktuell gewünschte Größe bringen. Dass das Resultat oft wenig proportional zum restlichen Körper ausfällt, merken die Betroffenen nicht. Die Schäden, die durch sich veränderndes Silikon auftreten, schon eher.

Die Frage danach, ob der Mensch unbegrenzt “Herrgott” spielen sollte, stellt sich bei jedem Eingriff, und es sollte sicher eine noch bessere Vorbereitung und Beratung der Patienten stattfinden, die ihren Körper radikal verändern lassen wollen.

Wie echt ist eine schiere Siebzigjährige?

Dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt, ist bekannt, und natürlich muss man es akzeptieren, wenn jemand sagt, er fühle sich mit Falten hässlich. Heute muss man nichts mehr erdulden, aber es scheint auch eine Art Sog zu geben, der besagt, dass das, was gemacht werden kann, auch gemacht werden sollte.

Und dies kann seltsame Blüten treiben. Zum Beispiel, indem 15-Jährige sich zur Konfirmation eine neue Nase wünschen. Die plastische Chirurgie, die jeden Wunsch ihrer Kunden erfüllt, hat da mit Sicherheit eine nette Einnahmequelle aufgetan, wenn die Kundschaft immer jünger wird.

Ziel: der perfekte Mensch?

Von dem eingangs erwähnten prophylaktischen Eingriff, den Ms Jolie vornehmen lässt, einmal abgesehen, sollte man sich doch einmal die Zeit nehmen und sich die Schönheitsnormen genauer betrachten. Sehen einander die Miss Germany, die Miss Peru und die Miss Aserbeidschan nicht verdächtig ähnlich? Gibt es überhaupt noch Individualität?

Der Trend zu Schönheitsoperationen hält an. Man sollte sich aber ständig vergegenwärtigen, was solche Eingriffe bewirken.