Platzsparend wohnen

Platzsparende Möbel mit ausgeklügelten Stauraummöglichkeiten gibt es heutzutage in immer kreativeren Varianten, doch nicht immer ist es einem möglich, diese Vorrichtungen zu erschwingen. Macht nichts, denn es gibt viele nützliche und äusserst simple Ideen, um Platz sinnvoll zu nutzen.

Mehr Stauraum in Schränken

Nicht nur der Spiegel im Kleiderschrank oder der Besen in der Putzkammer lassen sich an der Tür anbringen. Ob Küchenschränke oder Abstellkammern, die Innenseiten aller Türen bieten zusätzlichen Stauraum. Bringen Sie kleine Gitterkörbe an, in welchem Sie allerlei Kleinkram verstauen können. Im Küchenschrank dienen sie, um Gewürze hineinzustellen oder um die diversen Verpackungsutensilien, welche oft die Schublade blockieren, unterzubringen.
Im Küchenschrank können Sie auch kleinere Handtuchhalter befestigen, welche Pfannendeckel (vertikal hineingesteckt) am Knauf tragen. So verhindern Sie Platzmangel, der ansonsten  in einer Unordnung von Pfannen und Deckeln endet.

Vertikal Statt Horizontal

Es gibt viele Möglichkeiten, die Organisation von Gegenständen nicht in die Breite zu strecken. Hätten Sie je gedacht, dass die Decke Ihrer Abstellkammer auch noch einen anderen Nutzen haben könnte? Bringen Sie Schnüre oder Ketten der Decke nach an. Diese Vorrichtung ist ideal, um über den Schnüren leichtgewichtige Gegenstände aus dem Weg zu räumen, beispielsweise die vielen Geschenkpapierrollen, die sich in einem Haushalt oft ansammeln.
Die Decke Ihres Schrankes können Sie in gleicher Weise besser nutzen, indem Sie Körbe oder andere Hängevorrichtungen anbringen. Haken bieten ebenfalls viel Ordnung und Platz, nicht nur um Kleider aufzubewahren. Gegenstände werden vertikal an den Wänden angebracht und stehen nicht herum. Mit einer kreativen Anordnung können sie zugleich als Deko dienen. In der Küche helfen Haken, Kochutensilien, Pfannen oder Tassen unterzubringen. Ist der Platz in der Küche (oder im Büro gleichermassen) allgemein zu knapp, versorgen Sie kleinere Dinge in Behälter, die sich einfach stapeln lassen. Wenn Sie auf Stapeln verzichten wollen, verwenden Sie Marmeladengläser als Stauraum. Deren Deckel kann man mit zwei Schrauben an der Unterseite eines Schrankes oder Regales anbringen und die Gläser hängend aufbewahren.

Für Kreative

Wer gerne auch etwas Hand anlegt, darf bei diesen Ideen zum Werkzeug greifen. In allen Wohnräumen gibt es allzu oft Nischen und Ecken, die ungenutzt bleiben. Abgemessene Regale können dem entgegenwirken. Fertigen Sie passende Regale an, die nicht nur den ungenutzten Platz aufwerten, sondern auch mehr Stauraum bieten. Und wer sich ausserdem für kreative Deko interessiert, dem könnte ein Tisch der anderen Art gefallen: Bringen Sie ein Regal an und malen Sie den Rest des Tisches nach Ihrem Geschmack an die Wand. Der Tisch mit Ablagefläche ist da – und Platz auch.

Man muss nicht immer tief in den Geldbeutel greifen, um sich raffinierte Vorrichtungen mit möglichst vielen Schubladen und Türchen anzuschaffen. Mit ein paar hilfreichen Tricks schaffen Sie im Handumdrehen mehr Platz und Ordnung in Ihren jetzigen Wohnbereich.