Regale kreativ selbst bauen

Die Mietpreise werden immer höher und die Wohnungen infolgedessen immer kleiner. Da wird Stauraum und -fläche knapp und guter Rat teuer. Die Anschaffung neuer Stauräume wie Regale ist auch nicht billig und die klapprigen Gesellen halten meistens nicht lange. Dafür gibt es eine Lösung, die da heisst: Regale einfach selbst bauen.

Regale kreativ selbst bauen

Regale kreativ selbst bauen

Das hat den Vorteil, dass man etwas im Sinne der Umwelt macht und nebenbei auch noch für sehr kleines Geld individuelle Möbel bekommt. Zudem können die Regale Marke Eigenbau in verschiedensten Formen und Grössen hergestellt werden und in jede Ecke angepasst werden.

Aus welchen Alltagsgegenständen kann man Regale selbst bauen?

Die einfachste Methode besteht darin, aus gesammelten alten Schuhkartons schicke, modische Regale zu basteln. Dazu benötigt man als erstes einige Dachlatten und ein paar lange Nägel. Zwei Dachlatten werden zunächst in vier gleichlange Stücke geschnitten, die die Eckpfeiler des Regals bilden. Aus den übrigen Dachlatten werden nun jeweils kleinere Stücke geschnitten, die als Verbindungsstücke der Eckpfeiler dienen und so mehrere Etagen bilden. Hierbei sollte man darauf achten, dass die Länge der kleineren Holzstücke nicht jene der Schuhkartons überschreitet. Die Verbindungsstücke sind sowohl in der Breite als auch in der Tiefe an den Eckpfeilern anzubringen, sodass ein Holzrahmen entsteht.

Diese Prozedur kann so lange wiederholt werden, bis die gewünschte Anzahl an Etagen vorhanden ist. Ist das Konstrukt fertig, dann kommen die Schuhkartons zum Einsatz. Diese kann man mit Acrylfarbe, Glitzer, Perlen und anderen Materialien nach Belieben verschönern und sie am Ende in die Dachlatten-Konstruktion stellen. Dachlatten sind für ca. 90 Cent pro 2 Meter erhältlich und die passenden Nägel für ca. 3 Euro. So erhält man für knappe 5 Euro ein bis zu 2 Meter hohes Regal mit individueller Note.

Ebenso eignen sich alte Schubladen sehr gut. Diese können in verschiedenen Tönen lackiert, gebeizt oder gestrichen werden und nach dem Trocknen an die Wand gebohrt werden. Hierzu reichen meistens Dübel mit 6 mm oder 8 mm Durchmesser, entsprechende Bohrer und passende Schrauben. Die Schubladen können versetzt an der Wand angebracht werden und mit Büchern, Büromaterialien, DVDs und anderen Gegenständen gefüllt werden.

Auch ein Tennisschläger kann ideal zum Wandregal umfunktioniert werden. Dazu wird er einfach quer oder diagonal mit drei Nägeln an der Wand befestigt. Ein Nagel kommt in die Mitte des Netzes und ein Nagel jeweils an die obere und untere Seite des Griffes. An den einzelnen Netzmaschen lassen sich so perfekt Ketten, Ohrringe, Uhren, Armbänder und anderer Schmuck aufhängen.
So lässt sich aus alltäglichen Gegenständen ein echter Hingucker zaubern und viel Stauraum schaffen.