Rote Lippen soll man küssen,…

Lippenstift

Perfekt aufgetragener roter Lippenstift

…denn zum Küssen sind sie da! Ein schöner Song mit hohem Wahrheitsgehalt. Lippenstift und Gloss betonen den Mund der Trägerin, lässen ihn sinnlich wirken und vervollständigen das perfekte Make-Up. Wer sich regelmässig fragt, wie die Kollegin es schafft, dass ihr Lippenstift auch nachmittags noch perfekt hält, während der eigene meist auf den Zähnen, am Rand der Kaffeetasse oder in den Lippenfältchen wiederzufinden ist, dürfte nun jubeln. Mit den nachfolgenden Tricks ist verlaufener Lippenstift Geschichte.

Gute Vorbereitung ist unerlässlich

Wie in vielen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab. Damit die Lippen weich sind, sollten überschüssige Hautschüppchen entfernt werden. Dazu verwendet man zunächst ein spezielles Lippenpeeling oder eine Selfmadevariante aus Honig und Zucker. Als tollen Nebeneffekt erscheinen die Lippen nach der Behandlung voller und glatter.

Konturen sind die Basis

Damit die Farbe später nicht verläuft und kleine Unebenheiten ausgeglichen werden, wird die Lippenkontur anschliessend mit einem Lipliner in der Lippenstiftfarbe nachgezeichnet. Für dezente Farben empfiehlt sich hier ein transparenter Liner, um sichtbar dunklere Linien zu vermeiden.

Nun kommt Farbe ins Spiel

Nun geht es an’s Malen. Der Lippenstift sollte mit einem Applikator aufgetragen werden, da dieser wesentlich leichter zu handhaben und präziser ist. Die Farbe wird vom Lippenherz aus nach aussen hin gepinselt. Für eine lange Haltbarkeit werden die Lippen mit einem transparenten Puder abgepudert und der Lippenstift erneut von innen nach aussen aufgetragen.

Glänzendes Finish

Als Finish verleiht ein Tupfer Lipgloss auf dem Lippenherz einen besonderen Glanz. Dieser wird durch ein kurzes Zusammenpressen der Lippen verteilt und verleiht zusätzliche Fülle.

Insider-Tipp für Eingeweihte

Der ultimative Trick gegen Lippenstiftränder auf den Zähnen ist der sogenannte Monchichi-Trick. Hierzu setzt man seinen Daumen zwischen den geschminkten Lippen an und steckt ihn sich wie die Spielfigur in den Mund. Die überschüssige Farbe, die sonst auf den Zähnen gelandet wäre, befindet sich nun am Daumen. So ist der glänzende Auftritt garantiert.