Sonnenstich: Schatten und feuchte Tücher helfen

Sonnenstich

Für einen kühlen Kopf nach einem Sonnenstich

Die Sonne brennt auf den Boden herab, die Menschen liegen am Strand, geniessen die Sonnenstrahlen und denken nicht daran, in den Schatten zu gehen. Andere hingegen gehen stundenlang im schönen Sommerwetter spazieren, haben keine Kopfbedeckung auf und geniessen ebenfalls die Sonnenstunden. Doch irgendwann macht sich ein merkwürdiges Gefühl im Körper breit. Übelkeit überkommt einen, man fühlt sich schlapp und erledigt, man klagt über Kälte und schwitzt dennoch.

Schmerzende Gelenke und Übelkeit

Der Sonnenstich kann eine unangenehme Erfahrung werden. Nicht nur, dass man permanent erbricht, sofern man etwas zu sich genommen hat, fühlt man sich, als wäre man von einem LKW überfahren worden. Alle Gelenke schmerzen, man fühlt sich müde, möchte nur schlafen. Die Übelkeit sorgt dafür, dass man keinen klaren Gedanken fassen kann. Jede Flüssigkeit, die zu sich genommen wird, kommt wieder hoch. Ein Teufelskreis, der bei vielen Menschen das Gefühl auslöst, dass man glaubt, man müsse sterben.

Doch der Sonnenstich dauert höchstens nur einen Tag an. Mit kalten und feuchten Tüchern und dem Aufsuchen von Schattenplätzen und der Meidung von Sonneneinstrahlung kann man den Tag halbwegs gut überstehen. Auch wenn die Gefahr besteht, wieder zu Erbrechen, sollte man darauf achten, dass man genügend Wasser zu sich nimmt.

Ärztliche Hilfe kann sinnvoll sein

Sollte man tatsächlich das Gefühl haben, dass man nicht mehr kann, so ist es auch ratsam einen Arzt aufzusuchen oder in das Spital zu gehen. Dort werden im Regelfall Infusionen verabreicht sowie Medikamente gegen die Übelkeit gegeben.

Sonnenstich lieber vorbeugen

Wer schon einmal einen Sonnenstich gehabt hat, wird mit Sicherheit alle Vorkehrungen treffen, damit er nie wieder einen hat. Das bedeutet Kopfbedeckung und die direkte stundenlange Sonneneinwirkung auf den Kopf vermeiden. Auch wenn die Symptome nach einem Tag verschwunden sind, so spürt man die Nachwehen eines Sonnenstichs noch bis zu eine Woche lang.