Tradition und Behaglichkeit im Wohnbereich: Der Folklore-Stil

Behaglichkeit und Tradition verbinden sich im eigenen Wohnbereich, wenn er im Folklore-Stil eingerichtet wird. Folklore meint dabei nicht nur Hirschgeweih und Kuckucksuhr sondern beinhaltet eine Vielzahl von Anregungen aus allen Teilen der Welt.

Folklore Stil

Folklore Stil

Beliebte Wohnaccessoires im Folklore-Stil sind handgeknüpfte Teppiche, Wandfliesen aus wertvoller Keramik und Heimtextilien. Der Bauernschrank passt ebenso zum Folklore-Stil wie ein massiver Esstisch aus gewachstem Eichenholz.

Der Folklore-Stil kann als Gegenpol zum „Cool Chic“ angesehen werden. Um aus einem Wohnzimmer im Folklore-Stil kein übersättigtes Gewirr aus Farben und Formen zu machen, empfiehlt es sich, die Einrichtung genau zu planen. Wer seine Wohnung im Folklore-Stil einrichtet, wird an vielen Orten schöne Gegenstände sehen, die er gerne in seinen eigenen vier Wänden haben möchte. Da die Folklore viele verschiedene Stilrichtungen miteinander vereinbart, sollte sich der Planer auf eine bestimmte Richtung festlegen. Südamerikanische Folklore besticht beispielsweise durch intensive Farben und aussagestarke Formen. Folklore aus dem skandinavischen Bereich besteht aus vielen Mustern. Im arabischen Raum sind reich verzierte Ornamente auf Fliesen und auf handgewebten Teppichen typisch. Eine Vermischung dieser Stilrichtungen setzt ein sicheres Auge voraus.

Grundsätzlich ist es einfacher, sich bei der Einrichtung eines Raumes im Folklore-Stil auf Accessoires aus einem einzigen, überschaubaren Kulturraum zu beschränken. Sofakissen und warme Wolldecken mit norwegischem Muster passen gut zu Möbeln aus nordischem Kiefernholz. Ein Rentierfell vor dem Kamin fügt sich dabei ebenso harmonisch ein wie Elchfiguren und die typischen, rot lackierten Holzpferde aus Schweden. Zum orientalischen Teppich passen reich verzierte Leuchter aus buntem Glas und üppige Kissen aus Samt und Seide in intensiven Farben. Vorhänge in verschiedenen Qualitäten, Öllampen und Silberschalen verbreiten eine Atmosphäre von Gelassenheit und orientalischem Lebensgefühl.

Temperamentvoll und farbenfroh präsentiert sich die Inka-Folklore. Teppiche sind nicht nur auf dem Boden sondern auch an der Wand zu finden. Sie sind aus feiner Wolle geknüpft oder gefilzt. Hölzerne Windspiele, die in der Nähe von Türen und Fenstern von der Decke herabhängen, vermitteln einen geheimnisvollen Eindruck von Klang, der durch jeden Windzug hervorgerufen wird.

Treffen norwegische Kissen, orientalische Teppiche, eine Kuckucksuhr und ein Wandschmuck aus den Anden auf engstem Raum zusammen, dann regiert nicht der Folklore-Stil, sondern das Einrichtungschaos. Folklore-Stil darf nicht mit wahlloser Sammelleidenschaft gleichgesetzt werden. Vermischte Reiseandenken aus allen Ecken der Welt gehören in eine Vitrine. Eine stilsichere Wohnungseinrichtung kann nicht die folkloristischen Angebote der ganzen Welt repräsentieren. Nur dann, wenn er in gut durchdachten Massen angewandt wird, macht der Folklore-Stil eine Wohnung zu einem behaglichen und gemütlichen Refugium, das zu einer Pause vom Alltag einlädt.